Saisonstart mit Sieg und Nebel...
 
Simone, 12.1.2009
 
am Effretiker-OL<br />Foto: www.swiss-orienteering.ch
am Effretiker-OL
Foto: www.swiss-orienteering.ch
 
Am Wochenende hatten wir mit dem Nationalkader Zusammenzug in Zürich. Am Samstag starteten wir mit einem Training im Wangenerwald und so konnte auch ich zum ersten Mal den Weltcup-Wald vom letzten Herbst testen. Das Kompass-Training machte Spass, auch wenn das Auffangen bei den Blindflug-Posten (reduzierte Karte, wo der Posten nur im "Weissen" steht) einmal nicht ganz einfach war...
Es war sehr kalt und leider verfolgte uns der Nebel das ganze Wochenende lang.
Als zweites Training machten wir am Samstag eine lustige Sprint-Variante im Irchelpark. Also auch hier wieder Weltcup-Luft, allerdings diesmal nicht in kurzen Hosen und bei Sonne, sondern mit Handschuhen und bei Dunkelheit! Wir starteten nämlich mit der Nachtlampe und nach einer Aufwärmrunde mit Linien-OL gab es den Sprint-Wettkampf, wo man zu viert startete. Die Bahn war dann aber gegabelt, da es drei Schmetterlinge zu absolvieren gab und so konnte nicht nur nachgerannt werden. Durch die Dunkelheit war der Schwierigkeitsgrad um einiges erhöht, vorallem auch, weil die Posten nicht reflektierend waren!
 
Am Sonntag fand der traditionelle Effretiker-OL statt, der zum neu lancierten Echt-Bio-OL-Grand-Prix zählte.
Die Qualifikation fand im Wald statt und mir gelang ein sauberer und sicherer Lauf, mit welchem ich mir der Quali sicher war.
Karte Qualilauf »
 
Dass es sich gelohnt hatte, gut zu laufen, zeigte sich etwas später. Zuerst hatte ich das Gefühl,es wäre nur ein Gerücht, aber es stellte sich dann als richtig heraus: der Finallauf zählte nicht als eigenständiger Lauf, sondern wurde als Jagdstart ausgetragen!
Da ich im Qualilauf einen Vorsprung von einer Minute gehabt hatte, konnte ich also den Jagdstart etwas ruhiger und von der sicheren Seite angehen.
Es gelang mir wieder ein guter Lauf, allerdings erwischte ich zweimal (zu Po 2 und 8) nicht die schnellsten Routen. Aber ich konnte als deutliche Siegerin einlaufen und konnte so meinen ersten Sieg im 2009 feiern!
Karte Effretiker Stadt-OL »
Rangliste »
 
« zurück
 
Hauptsponsoren
 

 
Newsletter
Möchtest du informiert werden, wenn die neusten Geschichten von Sime und Mätthu auf dem Internet sind und einer der ersten sein, der die neuen Berichte lesen kann? Dann abonniere den kostenlosen Newsletter und du erhältst prompt zu jedem neuen Bericht ein e-mail.
Newsletter abonnieren »
Simone Niggli-Luder

17-fache OL-Weltmeisterin
Schweizer Fans an der OL WM 2006
Simone Niggli-Luder
ist Botschafterin von

Bio Vision

Right to Play

Kovive

Velos für Afrika

Sativa

simone@simoneniggli.ch